Aromatherapie Depression

 

Ätherische Öle

Aromatherapie DepressionÄtherische Öle sind in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund bei verschiedenen Therapien gerückt. Die Autorin Maria S. Steiner bietet Ihnen mit ihrem Ratgeber – Ätherische Öle & Aromatherapie – ein gutes Basiswissen in die Welt der ätherischen Öle. Es werden Ihnen die wichtigsten 42 Öle vorgestellt und welche Auswirkungen die Aromatherapie auf Ihr Immunsystem hat. Die 200 möglichen Mischungen der Öle helfen Ihnen zur Stärkung Ihres Immunsystems, bei einer Schmerztherapie, lindern Depressionen, können Ihr Gewicht reduzieren, zur Stressbewältigung beitragen, gegen Kopfschmerzen wirken, Entzündungen und Erkältungen bekämpfen, für einen besseren Schlaf sorgen und vieles mehr. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, welche Wirkung welches Öl bzw. welche Ölmischung hat und wie die Anwendung erfolgen sollte. Lassen Sie sich entführen in die facettenreichen Möglichkeiten der ätherischen Öle. Nach einem Einblick in die Grundlagen der Öle und Aromatherapie erleben Sie, wie Sie ätherische Öle als Teil der Naturheilkunde für sich nutzen können. Für die Einsteiger der Aromatherapie werden Ihnen 12 Öle mit ihrem Besonderheiten und Wirkungen vorgestellt. 30 weitere Öle und deren Anwendungsgebieter werden danach präsentiert. Mit der richtigen Mischung oder auch einzelnen Ölen lassen sich per Aromatherapie Depressionen und andere Beschwerden lindern oder auch beseitigen. Lernen Sie die Düfte der Natur sinnvoll einzusetzen. Betrachten Sie den Menschen stets als Ganzes und verstehen Sie die Krankheit oder die Beschwerden nicht als Ursache, sondern als Folge eines oftmals psychischen Zustandes, der aus dem Gleichgewicht geraten ist. Bei einer Aromatherapie Depression oder andere Beschwerden steht somit auch immer die Stärkung und Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte im Vordergrund.

Hier geht es direkt zum Produkt
 

Interventionen bei Schlafstörungen

Aromatherapie DepressionImmer mehr Menschen leiden heutzutage unter Schlafstörungen. Gerade auch viele ältere Menschen können schlecht einschlafen oder sind in der Nacht häufig wach. Mit diesem Werk – Nicht-medikamentöse Interventionen bei Schlafstörungen – bieten Ihnen die Autoren Ute und Alexander Bogatzki Möglichkeiten auch ohne Medikamente mit Nebenwirkungen besser schlafen zu können. Wenn bei den älteren Menschen noch eine Demenz hinzukommt, werden die Schlafstörungen weiter verstärkt. Die beiden Autoren sind examinierte Altenpflegekräfte und arbeiten als Dozenten im einem Berufs- und Weiterbildungszentrum. Gerade bei der Pflege älterer Menschen ist die Behandlung von Schlafstörungen immens wichtig. Mit einem erholsamen Schlaf wird die Lebensqualität gesteigert, eine Sturzgefahr minimiert und das Immunsystem gestärkt. Dieser Ratgeber bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten von A wie Aromatherapie bis Z wie den Zubettgeh-Ritualen für einen besseren Schlaf. Leicht verständlich und kompakt zusammengefasst ist dieser Ratgeber eine hilfreiche Lektüre für Betreuungs- und Pflegekräfte. Zahlreiche Studien haben bereits die positiven Effekte einer Aromatherapie beispielsweise bei Schlafstörungen, Aromatherapie Depressionen, Unwohlsein und sogar bei Schmerzen bestätigt. Dieses Werk bietet viele Möglichkeiten wie der Aromapflege, Wickel und Auflagen, Akupressur, Entspannungsübungen usw. für einen erholsameren Schlaf. Bei der Aromapflege handelt es sich um einen professionellen Einsatz von ätherischen Ölen im pflegerisch- klinischen Bereich. Aber auch zu Hause können Sie die Aromapflege mit entsprechenden Ölen für eine Wellness und Steigerung des Wohlbefindens anwenden. Sie verbessert die Lebensqualität, sorgt für eine Harmonisierung von Befindlichkeitsstörungen wie Schlafstörungen, Ängste, sowie Unruhezuständen. Bei der Aromapflege handelt es sich um eine Form der Aromatherapie, die sich auf die äußere Anwendung und auf eine bestimmte Konzentration der eingesetzten ätherischen Öle begrenzt. Die Aromapflege gehört zu den unkonventionellen, komplementären Pflegemaßnahmen, die gute Resultate erzielt.

Hier geht es direkt zum Produkt

Depressionen

Aromatherapie DepressionHeutzutage sind zu viele Menschen von Depressionen betroffen. Depressionen sind ernsthafte Erkrankungen, die selten auf immer gleiche Weise verlaufen. Sie beeinflussen das gesamte Leben, das Fühlen, Denken und Handeln eines Menschen. Depressionen können sogar mit starken körperlichen Beschwerden einhergehen. Die drei Haupt-Symptome sind eine gedrückte Stimmung, die Interessen- oder Freudlosigkeit, ein verminderter Antrieb mit einer erhöhten Erschöpfung, wodurch die Aktivität stark eingeschränkt ist. Es können weitere zusätzliche Symptome wie einer verminderten Konzentration, Schuldgefühle, vermindertes Selbstwertgefühl, starker Pessimismus bis hin zum Suizidgedanken hinzukommen. Oftmals haben depressive Menschen auch Schlafstörungen. Die Autorin dieses Ratgebers – Depressionen – ist Maria L. Schasteen. Sie bietet Ihnen eine Hilfe zur Selbsthilfe mit Duftmedizin. Bei Depressionen spielt das individuelle Bewusstsein eine entscheidende Rolle. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie mithilfe der Duftmedizin zur Heilung von Depressionen beitragen können. Lassen Sie sich durch Düfte harmonisch beim Heilen begleiten. Die Aromatherapie Depressionen kann Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und stärken. Somit kann die Duftmedizin Ihr Leben wieder lebenswerter machen. Maria L. Schasteen liebt die Natur und ihre heilbringende Wirkung. Sie ist eine ärztlich geprüfte Aromapraktikerin und bietet Ihnen ihre langjährige Erfahrung mit ätherischen Ölen. Ihr Wohlbefinden wird sich mit der Kraft der Natur und ihrer Düfte stetig verbessern. Probieren Sie es unbedingt aus.

Hier geht es direkt zum Produkt

Aromatherapie Depressionen

Bei einer Aromatherapie Depressionen lernen Sie mithilfe von Düften aus der Natur Ihr Wohlbefinden zu steigern, das Immunsystem zu aktivieren und Ihre Gesundheit zu verbessern. Dank der verbundenen Sensibilisierung des Geruchssinns kommen Sie auch den körpereigenen Gerüchen wieder näher. Sie lernen sich als Teil unseres Selbst zu akzeptieren. Bei der Aromatherapie handelt es sich um einen integrierten Bestandteil der Naturheilkunde. Es werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt. Dabei wird bei einer Aromatherapie Depression oder anderer Beschwerden nicht die ganze Pflanze verwendet, sondern Teile oder nur ein Teil der Pflanze. Deren Essenz kommt in den ätherischen Ölen in konzentrierter Form zur Wirkung. Zwar sind die ätherischen Öle nur ein Auszug aus der Pflanze, aber sie enthalten die gleichen wichtigen Informationen, sowie die gebündelte Lebenskraft der Pflanze. Zum größten Teil sind die aromatischen Pflanzen, aus denen ätherische Öle gewonnen werden, Heilpflanzen. Sie wurden bereits seit Jahrhunderten bei verschiedensten Krankheiten verwendet. Die Duftmoleküle können bei der Aromatherapie Depressionen und Ängste lindern, da sie die Blut-Hirn-Schranke passieren und somit die Aufgabe als emotionale Trigger erfüllen. Das beweist, dass bestimmte Öle die Kraft haben, Gefühle einer Depression zu lindern.

Hier geht’s wieder zurück zu unserem Hauptartikel Aromatherapie.

Hier geht’s wieder nach oben zum Anfang von Aromatherapie Depression